Überblick über den wissenschaftlichen Ablauf der Jahrestagung 2017 in Bonn


Mittwoch, 11. Oktober 2017

Vorkongresskurs

12:00-17:00 Uhr

Vorkongresskurs

Nairobi, EG

12:00-17:00 Uhr

Management of severe skeletal malocclusions in daily orthodontic practice

Sylvain Chamberland (Quebec/ Kanada)

Der Vorkongresskurs wird in englischer Sprache abgehalten.

Part 1:    Hemimandibular hyperplasy and facial asymmetry
Objective: To differentiate non syndromic pathology that cause facial asymmetry. To understand the effect of unilateral condylar hyperplasy in a growing and non-growing individual. Understand the effect of condylar fracture or trauma (impact) to the joint that may affect mandibular growth. To know the diagnostic test and surgical treatment that is recommended.

Part 2:    Idiopathic condylar resorption and arthrosis of the joints
Objective: To understand the pathophysiology of the arthrosis that lead to condylar resorption. To understand systemic, local and occlusal factors that may lead to condylar resorption. To know the diagnostic test that are recommended. To know how to adapt the treatment plan (surgical or non-surgical) to patients with condylar resorption. Case report of bilateral costochondral graft.

Part 3:    SARPE and mandibular symphyseal distraction
Mandibular symphyseal distraction evolve form tooth anchor device to bone anchor device for a better control of the distraction segment in the 3 planes of space. Report of cases.

Part 4:    Treatment planning of surgical orthognatic cases
Presurgical orthodontic decompensation for hypodivergent, normodivergent and hyperdivergent surgical treatment planning. Report of cases.

 


Donnerstag, 12. Oktober 2017

Hauptthema I:
Zahndurchbruchsstörungen – Ätiologie, Differentialdiagnostik und Therapie

09:00-13:00 Uhr

Vorträge Hauptthema I

New York 1, EG

09:00 Uhr

Eröffnung und Einführung in das Kongressthema I
A. Jäger (Bonn)

09:05 Uhr

Disturbances of tooth eruption from an orthodontist´s point of view – Diagnostical and therapeutical requirements for the ridge walk between success and failure   
S. Chaushu (Jerusalem / Israel)   

Haupt-
referat

09:45 Uhr

Einordnung verlagerter oberer Eckzähne – Ist eine Vorhersage über den Behandlungserfolg möglich?   
M. Wolf, M. Briegleb, C. Kirschneck, I. Brauner, A. Jäger (Bonn, Hamburg, Regensburg, Jena)

V01

09:57 Uhr

Einordnung ankylosierter Zähne mittels V-PDL Distraktion – Untersuchung der langfristigen Erfolgsrate
B. Wilmes, J.H. Willmann, D. Drescher (Düsseldorf)

V02

10:09 Uhr

Diskussion

10:30-11:15 Uhr

Kaffeepause und Eröffnung der Fachausstellung

11:15 Uhr

Differentialdiagnostik und Konsequenzen für die
Therapie bei primären Zahndurchbruchsstörungen   
A. Stellzig-Eisenhauer, M. Eigenthaler (Würzburg)

Haupt-
referat

11:45 Uhr

Prävalenz von Eruptionsstörungen in einer universitären Poliklinik zwischen 1986 und 2016 mit Fokus auf betroffene Molaren   
K. Klaus, N. Bock, A. Rüdiger, V. Ha-Phuoc, S. Ruf (Gießen, Darmstadt, Hadamar)

V03

11:57 Uhr

Differentialtherapie der Primary failure of eruption   
S. Jung, T. Stamm, J. Kleinheinz (Münster)

V04

12:09 Uhr

Störungen des Zahndurchbruchs aus der Sicht der Oralchirurgie – Differentialdiagnostik und chirurgische Verfahren zur Einordnung.   
M. Bornstein (Bern / Schweiz, Hong Kong / China)

Haupt-
referat

12:45 Uhr

Diskussion

13:00-14:00 Uhr

Mittagspause

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Hauptthema II:
Erkrankungen des Kiefergelenks – Bedeutung für Funktion, Wachstum und kieferorthopädische Therapie

14:00-17:00 Uhr

Vorträge Hauptthema II

NewYork 1, EG

14:00 Uhr

Pathologies of the temporomandibular joint – Actual developments in craniofacial imaging and importance for the orthodontist
D.C. Hatcher (San Francisco, CA / USA)

Haupt-
referat

14:45 Uhr

Dreidimensionale Analyse und Lagebeziehung des Condylus-Fossa-Komplexes bei Patienten mit ausgeprägten Dysgnathien
P. Santander, A. Quast, D. Witt, M. Rose, N. Moser, H. Schliephake, P. Meyer-Marcotty (Göttingen)

V05

14:57 UHr

Therapieorientierte Klassifikation von Kondylenpositionen im DVT durch Kombination mit klinischen Funktionsbefunden
A. Bumann, S. Steinbock, A. Temming, A. Joseph, M. Simon (Berlin)   

V06

15:09 Uhr

Diskussion

15:30-16:00 Uhr

Kaffeepause

16:00 Uhr

Systematischer Review zu orofaziale Schmerzen und Kieferorthopädie – Ein Zusammenhang?
C. Erbe, M. Budde, D. Ohlendorf, H. Wehrbein, M. Daubländer (Mainz, Frankfurt / Main)

V07

16:12 Uhr

Funktionsbefunde im Kausystem von Kindern und Jugendlichen und deren Veränderung durch kieferorthopädische Behandlungsmaßnahmen
A. Temming, S. Brix, M. Simon, A. Joseph, A. Bumann (Berlin, Erfurt)

V08

16:24 Uhr

CMD-Kieler-Konzept, diagnostikgesteuerte Therapie (dgT)
H. Fischer-Brandies, M. Asche, C. Wunderlich (Kiel)

V09

16:36 Uhr

Bruxismus: Pathologische Bolusfunktion und Stress-Arthrose des stomatognathen Systems – der therapeutische Einfluss von Schienen und KFO-Therapie   
D. Kubein-Meesenburg, C. Kirschneck, S. Krohn, J. Fanghänel, D. Witt (Göttingen, Regensburg)

V10

16:48 Uhr

Diskussion


 

 

Parallelsymposium für den wissenschaftlichen Nachwuchs:
Experimentelle und klinische Grundlagenforschung

11:15-15:00 Uhr

Vorträge im Parallelsymposium

Addis Abeba, UG

11:15 Uhr

Aktuelle Knochenbiologie für die Kieferorthopädie – Ein Update
W. Götz (Bonn)

Haupt-
referat

11:45 Uhr

Degenerative Veränderungen des Kiefergelenks durch TNF-Überexpression: Ein transgenes Mausmodell für JIA
F. Bachmann, M. Amling, J.-P. David, B. Kahl-Nieke, T. Koehne (Hamburg)

VP01

11:55 Uhr

Etablierung eines neuartigen histologischen und histomorphometrischen Auswertungsprotokolls zur standardisierten Beschreibung der Sutura palatina
I. Willershausen, C. Erbe, F. Lampe, H. Wehrbein, S. Ghanaati (Mainz, Frankfurt / Main, Coburg)

VP02

12:05 Uhr

Regulation von Dram1 in parodontalen Zellen und Geweben
S. Memmert, A. Damanaki, A. Nogueira, M. Nokhbehsaim, S. Eick, A. Till, B. Rath-Deschner, W. Götz, A. Jäger, J. Deschner (Bonn, Araraquara / Brasilien, Bern / Schweiz)

VP03

12:15 Uhr

Ein neuer Ansatz zum Monitoring orthodontisch bewegter Zähne – das Sekretom von PDL-Zellen als Grundlage für Proteomanalysen von gingival zervikalem Fluid
S. Batschkus, G. Cingoez, A. Steding, C. Kirschneck, C. Lenz, N. Miosge, P. Meyer-Marcotty (Göttingen, Regensburg)

VP04

12:25 Uhr

Wachstumsfaktoren der Knochenheilung induzieren Differenzierungsmarker in alveolären Osteoblasten – Mögliche Implikation für die beschleunigte Zahnbewegung
D. Finke, S. Zingler, E. Daum, C.J. Lux, R. Erber (Heidelberg)

VP05

12:35 Uhr

Welche Bedeutung hat der Übertragungsschlüssel beim indirekten Kleben auf die Bracketposition und Kunststoffüberschüsse?
S.C. Möhlhenrich, C. Alexandridis, F. Peters, M. Wurbs, U. Fritz (Aachen)

VP06

12:45 Uhr

Qualitative und quantitative Veränderung des Keimspektrums nach Einsatz von festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen
E. Reichardt, W. Pfister, J. Rödel, S. Sachse, J. Geraci, C. Kirschneck, B. Löffler, Y. Wagner, I. Brauner, M. Wolf (Jena, Bonn, Regensburg)

VP07

12:55 Uhr

Resorptionsverhalten des Alveolarfortsatzes nach Prämolarenextraktion – eine randomisierte kontrollierte klinische Studie
D. Stoppenbrink, E. Kutschera, N. Daratsianos, S. Scharf, B. Braumann, A. Jäger, C. Reichert (Bonn, Köln
)

VP08

13:05-14:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Vergleich der Nivellierungseffektivität zwischen den Lingual- und Labialbrackets: Eine In-vitro-Untersuchung
A. Alobeid, T. El-Bialy, C. Dirk, A. Jäger, C. Bourauel (Bonn, Edmonton / Kanada)

VP09

14:10 Uhr

Helmtherapie bei lagerungsbedingtem Plagiozephalus: Einfluss von Alter und Schweregrad auf Therapieergebnis und -dauer
F. Kunz, T. Schweitzer, J. Kunz, N. Waßmuth, A. Stellzig-Eisenhauer, H. Böhm, P. Meyer-Marcotty, C. Linz (Würzburg, Bochum, Göttingen)

VP10

14:20 Uhr

Biomechanische Analyse von Zahnbewegungen bei Knochenverlust und frontalem Engstand im Unterkiefer mittels der Finite-Elemente-Methode
D. Baghdadi, S. Reimann, C. Reichert, A. Jäger, C. Bourauel (Bonn)

VP11

14:30 Uhr

Eine Pilotstudie zur kephalometrischen Analyse im dreidimensionalen MRT-Datensatz
T. Chepura, T. Klinker, K. Belaja, A.C. Denner, S. Rupf-Köhler, D. Haddad, D. Weber, M. Schmid, A. Detterbeck, U. Hirschfelder (Erlangen, Würzburg, Bonn)

VP12

14:40 Uhr

Innovative Detektionsverfahren von Schmelzdemineralisationen: Reif für die klinische Anwendung?
N. Deurer, S. Zingler, G. Orhan, R. Erber, C.J. Lux, S. Sen (Heidelberg)

VP13

14:50 Uhr

Simulation des Luftstroms in den oberen Atemwegen bei Patienten mit Rhonchopathie vor und nach orthognather Chirurgie – Eine Finite-Elemente-Analyse
L. Bonitz, C. Müller, U. Janoske, S. Hassfeld (Dortmund, Witten, Wuppertal)

VP14

15:00-15:30 Uhr

Kaffeepause

 

Moderierte Posterbeiträge

Die Autoren werden gebeten, ihren wissenschaftlichen Beitrag anhand von bis zu 3 PowerPoint-Folien in einer 3-minütigen Präsentation darzustellen. Zusätzlich sollte das Poster im Vortragsraum angebracht sein, um interessierten Teilnehmern einen vertieften Einblick in das Forschungsprojekt zu ermöglichen.

15:30-17:00 Uhr

Moderierte Posterbeiträge im Parallelsymposium

Addis Abeba, UG

15:30 Uhr

Erhöht eine Bracketumfeldversiegelung mit ProSeal™ prä-Bonding die in-vivo-Bracketverlustrate gegenüber Clinpro™XT post-Bonding?
C. Kirschneck, C. Rohn, P. Proff, C. Reicheneder (Regensburg)

PP01

15:35 Uhr

Einfluss der professionellen Zahnreinigung durch Pulverbestrahlung auf die Oberflächenbeschaffenheit verschiedener Bracketmaterialien
L. Hodecker, C. Bourauel, S. Scharf, B. Braumann
(Weinheim, Bonn, Köln)

PP02

15:40 Uhr

Bestimmung der Scherhaftfestigkeit und des Debondingverhaltens von Brackets mit unterschiedlichem Design der Basis
M. Diemer, A. Stellzig-Eisenhauer, M. Holzmeier (Würzburg)

PP03

15:45 Uhr

Klinisch-mikrobiologische Effektivität der mechanischen Plaquekontrolle bei Patienten mit festsitzender kieferorthopädischer Apparatur mittels elektrischer Zahnbürste versus Handzahnbürste
S. Kecsmar, E. Reichardt, C. Kirschneck, K. Küpper, Y. Wagner, I. Brauner, M. Wolf (Jena, Regensburg, Köln, Bonn)

PP04

15:50 Uhr

Antimikrobielle Wirkung verschiedener Bracketumfeld-Versiegelungen
S. Schramm, B. Müller, Y. Wagner, I. Brauner, K. Küpper, C. Kirschneck, M. Wolf (Jena, Köln, Bonn, Regensburg)

PP05

15:55 Uhr

Der Einfluss von verschiedenen Sandstrahl-Protokollen auf die Scherhaftfestigkeit des Zahn-Adhäsiv-Verbundes
E. Katsikogianni, E. Bay, D. Kunert, S. Rues, S. Zingler, C.J. Lux, S. Sen
(Heidelberg, Antalya / Türkei, Altdorf)

PP06

16:00 Uhr

Untersuchung zur mikrobiellen Besiedlung von oberflächenmodifizierten kieferorthopädischen Minischrauben im Beagle-Hund
K. Duske, K. Wegner, M. Warkentin, J.H. Lenz, F. Stahl (Rostock)

PP07

16:05 Uhr

Untersuchung zum Einfluss eines 445nm Diodenlasers auf die Scherfestigkeit und Schmelzstruktur nach dem Debonding von keramischen selbstligierenden Brackets
S. Stein, A. Hellak, M. Schauseil, H. Korbmacher-Steiner, A. Braun (Marburg)

PP08

16:10-16:25 Uhr

Kaffeepause

16:25 Uhr

Die Inklination retinierter oberer Eckzähne im Vergleich konventionelles Orthopantomogramm und DVT-Orthopantomogramm
M. Briegleb, M. Wolf, A. Jäger, B. Kahl-Nieke (Hamburg, Bonn)

PP09

16:30 Uhr

Effekte einer festsitzenden Klasse II-Apparatur bei unterschiedlichen skelettalen Wachstumsmustern
V. de Wilde, P. de Wilde, H. Wehrbein, C. Jacobs
(Mainz, Zele-Wetteren / Belgien)

PP10

16:35 Uhr

Wirkt sich die vom Patienten selbst gewählte Farbe eines kieferorthopädischen Gerätes auf seine Tragezeit aus?
C. Holstein, D. Menne, T. Schott (Tübingen)

PP11

16:40 Uhr

Einfluss der während einer kombinierten kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Therapie auftretenden Durchblutungsstörungen auf die Ζahnfarbe: Eine kontrollierte klinische Untersuchung
K. Lazaridis, M. Κnösel, A. Athanasiou, M. Papadopoulos
(Thessaloniki / Griechenland)

PP12

16:45 Uhr

Analyse von Autophagie-assoziierten Genen bei unterschiedlicher biomechanischer Kraftapplikation in PDL-Zellen
M. Rinneburger, A. Damanaki, L. Gölz, M. Nokhbehsaim, A. Till, B. Rath-Deschner, W. Götz, J. Deschner, A. Jäger, S. Memmert (Bonn)

PP13

16:50 Uhr

Potentielle Rolle von HSP70 bei der Regulation des parodontalen Remodellings
J. Marciniak, C. Kirschneck, S. Lossdörfer, R. Craveiro, I. Brauner, J. Deschner, A. Jäger, M. Wolf (Bonn, Regensburg, Jena)

PP14

16:55 Uhr

Besitzt das neuronale Guidance Molekül Semaphorin 3A eine Funktion während der orthodontischen Zahnbewegung?
S. Sen, S. Zingler, E. Daum, C.J. Lux, R. Erber (Heidelberg)

PP15

Die Autoren der moderierten Poster werden gebeten, ihr Poster an Hand einer dreiminütigen PowerPoint-Präsentation mit maximal 3 Folien, darzustellen. Zusätzlich werden die Poster im Vortragsraum angebracht sein, um einen vertieften Einblick in das Forschungsgebiet zu ermöglichen.


Freitag, 13. Oktober 2017

Hauptthema II:
Zahndurchbruchsstörungen Ätiologie, Differentialdiagnostik und Therapie

09:00-13:00 Uhr

Vorträge Hauptthema II

New York 1, EG

09:00 Uhr

Pathologies of the temporomandibular joint – Consequences for growth and development and for orthodontic therapy
S. Chamberland (Quebec / Kanada)

Haupt-referat

09:45 Uhr

Differentialdiagnostik und -therapie von Kiefergelenkresorptionen im Kontext der Dysgnathiebehandlung
M. Teschke, R.H. Reich (Bonn)

V11

09:57 Uhr

Korrektur skelettaler Deformitäten und okklusaler Diskrepanzen durch individuelle Kiefergelenkendoprothesen
R. Zimmerer, J. Dittmann, S. Spalthoff, P. Jehn, N.-C. Gellrich, F. Tavassol (Hannover)

V12

10:09 Uhr

Diskussion

10:30-11:00 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Entzündliche Erkrankungen des Kiefergelenks – Was interessiert das die Kieferorthopädie?
B. Kahl-Nieke (Hamburg)

Haupt-referat

11:45 Uhr

Juvenile Kiefergelenksresorption – Gibt es diagnostische und prädiktive Untersuchungstechniken?
U. Meyer, J. Jäsche-Meyer (Münster)

V13

11:57 Uhr

Anwendung des volldigitalen 3D-Messsystems zur Kieferregistrierung SICAT JMT+ und Herstellung der individuellen OptiMotion® Schienen
L. Bonitz, C. Schmidt, S. Hassfeld (Dortmund, Witten)

V14

12:09 Uhr

Beurteilbarkeit von definierten Kiefergelenkdefekten in Abhängigkeit von verschiedenen mAs-reduzierten DVT-Protokollen
F. Jäger, A. Weber, T. Alexa, P. Rehm, A. Bumann (Berlin)

V15

12:21 Uhr

Unilaterale kondyläre Hyperplasie: Auswirkungen der chirurgischen Shave-Osteotomie auf Gesichtsasymmetrie und Okklusion
K. Klaus, C. Kähling, T. Langguth, S. Böttger, P. Streckbein, H.-P. Howaldt, S. Ruf (Gießen)

V16

12:33 Uhr

Prävalenz von kraniomandibulären Dysfunktionen bei Patienten mit Hashimoto Thyreoiditis – eine Pilotstudie
A. Grozdinska, E. Hofmann, U. Hirschfelder (Erlangen)

V17

12:45 Uhr

Diskussion

13:00-14:15 Uhr

Mittagspause

 

 

14:15-16:15 Uhr

Diskussion an den Postern des Hauptprogramms

New York 2, EG

 

16:15-18:45 Uhr

DGKFO-Mitgliederversammlung

Bangkok, UG



Freitag, 13. Oktober 2017

Methoden-Seminar „Versorgungsforschung“ für Kieferorthopäden / Parallelveranstaltung

14:00-15:30 Uhr

Methodenseminar "Versorgungsforschung" für Kieferorthopäden

Bangkok, UG

14:00-15:30 Uhr

Qualitative Forschungsmethoden, Register- und Sekundärdatenforschung

I. Graf, U. Karbach, N. Scholten (Köln)


Im Rahmen des „Methoden-Seminars Versorgungsforschung“ werden Frau Dr. Ute Karbach, Wissenschaftliche Koordinatorin des Kölner Zentrums für Versorgungsforschung (ZVFK) aus dem Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitations-wissenschaften (IMVR), und Frau Dr. Nadine Scholten, Expertin für Sekundärdaten und Datenlinkage am IMVR, über verschiedene Methoden der Versorgungsforschung referieren.
Innerhalb der Vortragsblöcke werden qualitative Forschungsmethoden sowie Register und Sekundärdatenanalysen hervorgehoben. Die Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Methodik sowie deren Relevanz innerhalb der Kieferorthopädie sollen dabei berücksichtigt und am Ende der Veranstaltung diskutiert werden.
Die Veranstaltung hat das Ziel, den Zuhörer für die o.g. Methoden der Versorgungsforschung zu sensibilisieren, um ggf. weiterführend entsprechende Projekte, die von kieferorthopädischer Relevanz sein können, zu verfolgen.

 

Freitag, 13. Oktober 2017

Demo-Workshop für Praxisteam und Zahnärzte/Innen / Parallelveranstaltung

14:00-18:00 Uhr

Demo-Workshop "Fotografie in der Kieferorthopädie" für das Praxisteam und Zahnärzte/innen

Addis Abeba, UG


14:00-18:00 Uhr

 
Fotografie in der Kieferorthopädie

N. Daratsianos (Bonn)

Die Fotografie ist nach internationalen Standards unverzichtbarer Bestandteil der kieferorthopädischen Diagnostik. In diesem Kurs werden den Teilnehmern Kenntnisse vermittelt, um sofort eine perfekte standarisierte Dokumentation in der eigenen Praxis selbstständig durchführen zu können. Darüber hinaus erhalten Sie Entscheidungshilfen für die Anschaffung oder Vervollständigung einer Fotoausrüstung. Der Referent stellt sein auf die Verwendung von Spiegelreflexkameras aufbauendes Konzept, das sich während seiner langjährigen kieferorthopädischen Tätigkeit bewährt hat, in Theorie und Praxis vor. Am Ende des Kurses wird es die Gelegenheit geben, mit der eigenen Ausrüstung unter Anleitung zu üben.

Inhalt
-   Indikationen
-   Grundlagen
-   Standarisierte Fotografie
         intraoral
         extraoral
-   Technische Ausrüstung
-   Fehlerbeispiele
-   Bildbearbeitung & Archivierung
-   Praktische Übungen

Teilnehmer
-   Zahnmedizinische Fachangestellte
-   Zahnärzte in Weiterbildung
-   Fachzahnärzte für Kieferorthopädie

Material
   Optional bringen Sie bitte Ihre komplette Fotoausrüstung
   inkl. Blitz, Spiegel und Wangen-/Lippenhalter mit.

13:00-14:00 Uhr

Mittagspause

 

Freitag, 13. Oktober 2017

Tag für das Praxisteam / Parallelveranstaltung

09:00-17:00 Uhr

"Tag für das Praxisteam"

Nairobi, EG

09:00-13:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum und wie funktioniert Kieferorthopädie?

Ralf J. Radlanski (Berlin)

Das gesamte Praxisteam sollte wissen, warum und wie kieferorthopädische Behandlungen funktionieren. Dann können sie ihre eigene Motivation auf die Patienten übertragen.

Auch der Patient sollte verstehen, was mit ihm passiert. Deshalb wird erklärt, wie die Zähne im Knochen verankert sind und es wird besonders hervorgehoben, dass sie sich eigentlich immer bewegen können. Zunge und Lippe üben genau solche Kräfte auf die Zähne aus wie es dann auch kieferorthopädische Apparaturen können. Wenn dann noch die Grundzüge des Wachstums des Gesichts und die Entwicklung des Gebisses dargestellt werden, sind die Grundlagen gelegt, um auch zu verstehen, wie Brackets, Bögen und Alignerschienen funktionieren.

Schließlich wird noch auf die Bedeutung der lebenslangen Retention eingegangen.

13:00-14:00 Uhr

Mittagspause

14:00-18:00 Uhr

Der richtige Umgang mit Kids & Co - Kindgerechte Kommunikation und Führung beim Kleinkind, Kind und Jugendlichen

Angelika Typolt (Rödersheim-Gronau)


„Oje, heute kommt Kevin und Chantal, machst du die?“

Unsere Patienten wollen wahrgenommen werden. Dies geht manchmal mit all dem QM im Praxisalltag unter. Klar, sind wir fachlich super, aber wie geht man mit schwierigen Patienten um?
Vielfach wird argumentiert: „Dafür haben wir keine Zeit!“ - Es kostet jedoch mehr Zeit, wenn das Kind nicht mitmacht.

Und: es braucht nicht mehr Zeit. Es geht um den kurzen Moment des Innehaltens und zu
schauen:
- Wer steht da vor mir?
- Was ist mit ihm?
- Was braucht er jetzt?
- Wie verhalte ich mich?

Jedes Alter hat seine Besonderheiten. Jedes Kind ist anders. Die Eltern auch. Warum können manche Mitarbeiter besser mit bestimmten Kindern? Was hat das mit mir zu tun? Kann ich nur mit den Großen?
Haben Sie sich das schon mal gefragt? Vieles machen wir unbewußt. Vieles machen wir richtig aber auch manches falsch. Aber man kann es lernen, üben und es dann verinnerlichen. Trauen Sie sich ruhig auch kleinere Kinder oder besondere Jugendlichen zu behandeln.

Aus dem Inhalt:
Wir besprechen die verschiedenen psychologischen Alter und was wir dafür brauchen.
Es werden Kommunikationstechniken für den Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Eltern demonstriert. Besprochen wird wie wirkungsvoll wir mit Stimme, Sprache und Körperhaltung im Umgang mit unserem Gegenüber sind.

Wir üben Entspannungstechniken, Hypnosetechniken und Maßnahmen der ganzheitlichen Medizin bei Angst, Würgereiz und massivem Speichelfluss, für eine optimale Behandlung.

Ziel ist, dass Sie sich auf den Montag freuen und sagen: „WOW! Na klar freu ich mich auf die Patienten!“ Mit viel Spass und Freude Kinder behandeln. Kinderbehandlung ist wunderbar.


Samstag, 14. Oktober 2017

Demo-Workshop für Praxisteam und Zahnärzte/Innen / Parallelveranstaltung

09:00-13:00 Uhr

Demo-Workshop "Fotografie in der Kieferorthopädie" für das Praxisteam und Zahnärzte/innen

Addis Abeba, UG



 
Bei genügender Nachfrage wird der Demo-Workshop vom Freitag wiederholt.

 

Samstag, 14. Oktober 2017

Freie Themen

09:00-16:00 Uhr

Vorträge "Freie Themen"

NewYork 1, EG

09:00 Uhr

Darstellbarkeit von peridentalen Knochenlamellen im DVT und klinische Prävalenz von Dehiszenzen
A. Schubert, A. Temming, M. Simon, A. Joseph, A. Bumann (Berlin)

V18

09:20 Uhr

Dosisabhängige Bildqualität von Kieferstrukturen bei der Digitalen-Volumen-Tomographie (DVT)
B. Ludwig, J. Hourfar (Traben-Trarbach, Homburg / Saar)

V19

09:32 Uhr

Pathologische Frontzahnposition im parodontal geschädigten Gebiss – Dreidimensionale Analyse der Zahn-zu-Lippenrelation
A. Quast, P. Santander, D. Witt, L. Knocks, C. Krantz-Schäfers, V. Hrasky, P. Meyer-Marcotty (Göttingen)

V20

09:44 Uhr

Sensitivität und klinische Relevanz eines Index zur pränatalen Diagnostik von mandibulären Mikrognathien
T. Kruse, I. Graf, J. Neuschulz, B. Braumann (Köln)

V21

09:56 Uhr

Quantifizierung dentaler Plaque während MB-Behandlung: ist QLF-D eine sinnvolle Alternative?
K. Klaus, T. Glanz, A. Glanz, C. Ganss, S. Ruf (Gießen, Linden)

V22

10:08 Uhr

Diskussion

10:30-11:00 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Rezidivverhalten der Kiefer nach Dysgnathiechirurgie und Distraktionsosteogenese bei Fehlbildungspatienten
U. Meyer, P. Kalaitzidis, U. Joos (Münster)

V23

11:12 Uhr

Okklusale Langzeitveränderungen nach Herbst-Multibracket-Behandlung im Vergleich zu einer unbehandelten Kontrollgruppe
N.C. Bock, M. Saffar, H. Hudel, M. Evälahti, K. Heikinheimo, D. Rice, S. Ruf (Gießen, Mainz, Helsinki / Finnland)

V24

11:24 Uhr

Kortikal abgestützte Platten zur Verankerung im Unterkiefer
R. Kläger, S.-W. Yoo, A. Bemsch, T. Bechthold, H. Hartung, A. Hohensee (Wiesbaden, Halle / Saale, Ingelheim, Tübingen)

V25

11:36 Uhr

Analyse der skelettalen Effekte der Klasse III-Frühbehandlung im Vergleich von Gesichtsmaske und Mentoplate
J.H. Willmann, M. Nienkemper, B. Wilmes, D. Drescher (Düsseldorf)

V26

11:48 Uhr

Rechtssichere Speicherung virtueller 3D-Modelle
A. Demling, H. Häckelmann, S. Gierthmühlen (Hannover, Uelzen, Kiel)

V27

12:00 Uhr

Diskussion

12:15-13:00 Uhr

Vergabe der Tagungspreise mit Umtrunk - Alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen!

13:00-14:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Vergleich der Stimm-, Sprech- und kieferorthopädischen Befunde von 5-Jährigen mit einseitiger Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (ULKGS)
M. Strosinski, A. Dieckmann, S. Josko, J. Neubert, I. Bauska, I. Maulina, I. Zepa, D. Pride, J.-H. Lenz, I. Akota, K. Gundlach, F. Stahl (Rostock, Riga / Lettland)

V28

14:12 Uhr

Kraft- und Drehmomentübertragung von Aligner aus PET-G bei Derotation eines unteren Eckzahnes: eine in-vitro Studie
F. Elkholy, F. Schmidt, B. Mikhaiel, B.G. Lapatki (Ulm)

V29

14:24 Uhr

Biomechanische Charakterisierung des Benesliders. Initiale Kräfte und Drehmomente bei Distalisation bzw. Mesialisation der OK 6er
K. Naziris, C. Feller, R. Jäger, F. Schmidt, B.G. Lapatki (Ulm)

V30

14:36 Uhr

Langzeitstabilität palatinaler Mini-Implantate
M. Nienkemper, J.H. Willmann, D. Drescher (Düsseldorf)

V31

14:48 Uhr

Klinische Umsetzung der Torqueübertragung in der Front – eine retrospektive Untersuchung in einer KFO-Praxis
R. Davoudi Pour, S.N. Papageorgiou, O.-S. Eble, A. Jäger, L. Gölz (Bonn, Duisburg, Zürich / Schweiz)

V32

15:00 Uhr

Diskussion

15:10 Uhr

Einfluss unterschiedlicher Fettsäuren aus Serum und Ernährung auf das Knochenremodelling
U. Schulze-Späte, A. Saile, S. Schramm, I. Brauner, M. Wolf (Jena)

V33

15:22 Uhr

Einfluss des Sandstrahlens von Schmelz auf die Scherhaftfestigkeit von Brackets vor und nach Dauerbelastung geprüft nach DIN-13990-2
N. Daratsianos, B. Schütz, S. Reimann, A. Weber, S.N. Papageorgiou, A. Jäger, C. Bourauel (Bonn, Zürich / Schweiz)

V34

15:34 Uhr

Die Wirkung von unterschiedlichen Schmelzbehandlungen auf die Mikrostruktur des Zahnschmelzes und den Zahn-Adhäsiv-Verbund
S. Sen, E. Bay, D. Kunert, S. Rues, R. Erber, S. Zingler, C.J. Lux, E. Katsikogianni (Heidelberg, Antalya / Türkei, Altdorf)

V35

15:46 Uhr

Diskussion

ca. 16:00 Uhr

Schlussworte, Verabschiedung der Teilnehmer;
Ende der Tagung

 

 

 

Platinsponsoren
Goldsponsoren
Silbersponsoren