Frau Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke

Grußwort

der Präsidentin der DGZMK

Frau Prof. Bärbel Kahl-Nieke

zur 89. Wissenschaftlichen Jahrestagung
der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V.

 

 

Panta rhei, als Einstieg in mein letztes Grußwort als Präsidentin der DGZMK passt nicht nur wunderbar zum Motto der 89. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGKFO, sondern auch perfekt in diese Zeit.

Alles fließt und manches fließt davon – soll die positiv zu bewertende Dynamik innerhalb unseres Faches im Kontext der modernen Zahnmedizin, aber auch wieder einmal die Gefahren für Grenzgänger und -überschreiter fokussieren.

Und gerade die beiden Tagungsthemen, die kieferorthopädisch-kieferchirurgische Therapie und die Lingualtechnik stecken ja wunderbar den Rahmen des Machbaren ab.
Auf der einen Seite des SGB V-Angebot der kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Erwachsenenbehandlung von schweren Kieferanomalien, die ein Ausmaß haben, das kombinierte kieferchirurgische und kieferorthopädische Maßnahme erfordert und auf der anderen Seite die unsichtbare Klammer. Und zwischen diesen beiden spannenden Themen, oder besser zwischen dieser Therapiestrategie und der genannten Technik ist das gesamte Portfolio unseres Faches anzusiedeln. Gemäß unserer medizinischen und ethischen Verantwortung ist es unsere anspruchsvolle Aufgabe im Rahmen unserer „therapeutischen Freiheit“ den Patientinnen und Patienten das Gesamtspektrum der Kieferorthopädie mit allen Facetten, also Strategien und Techniken bewusst zu machen. Hört sich selbstverständlich an, ist es aber nicht, wie uns die Realität und erfreulicherweise auch ein Angebot für das Praxisteam „Kommunikationsmethoden und Qualitätsmanagement“ zeigen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, was ist meine Botschaft?
Kommen Sie nach Hannover im September 2016, um Ihre persönliche Qualifikation für die Planung und Durchführung von „Kombifällen“, ebenso wie für Ihre Lingualbehandlungen auf den Stand der Zeit zu bringen, sprich zu optimieren. Und bringen Sie bitte auch genug Interesse und Zeit mit für die News aus der Grundlagenforschung. Im Parallelsymposium für den wissenschaftlichen Nachwuchs erfahren Sie, wo die KFO-Reise hinführen könnte eines Tages!

Und auch an Bepreisungen wird nicht gespart werden in diesem Jahr: Arnold-Biber-Preis, Jahresbestpreise für die besten Publikationen, Tagungsbestpreise (für den besten Vortrag und das beste Poster im Parallelsymposium) sowie Posterpreise sind im Angebot.

Übersehen Sie bitte auch nicht, dass es vielversprechende Abendveranstaltungen geben wird. Ich bin davon überzeugt, dass Prof. Schwestka-Polly und sein Team gemeinsam mit MCI eine spannende Tagung ebenso wie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm organisieren werden. Schon an dieser Stelle einmal Danke dafür.

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, Sie am 14. September während der feierlichen Eröffnung im Beethovensaal des Hannover Congress Centrums persönlich begrüßen zu können.

Bleiben Sie gesund bis dahin.
Ihre
 
Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke    
- Präsidentin der DGZMK -

Platinsponsoren
Goldsponsoren
Silbersponsoren