Frau Prof. Dr. Ursula Hirschfelder, Präsidentin der DGKFO

Grußwort

der Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V.

Frau Prof. Dr. Ursula Hirschfelder

zur 90. Wissenschaftlichen Jahrestagung
der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V.

 



Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die 90. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. wird vom 11. bis zum 14. Oktober 2017 in unserer ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn stattfinden. Gemeinsam mit dem Tagungspräsidenten, Herrn Prof. Andreas Jäger, freue ich mich sehr, Sie, denen unser schönes Fach am Herzen liegt, im Namen der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. ins neue, gleichzeitig geschichtsträchtige World Conference Center der Universitäts- und Beethovenstadt Bonn einladen zu dürfen.

Im Rahmen unserer Jahrestagungen werden traditionell sowohl innovative Forschungsansätze als auch klinisch orientierte Themen fair diskutiert. Auf diese Weise wird das Netzwerk zwischen Praxis und Wissenschaft interaktiv belebt. Herr Kollege Jäger hat zusammen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unterstützt durch den Vorstand der DGKFO ein interessantes Programm zum Thema „Kieferorthopädie auf den Punkt gebracht“ zusammengestellt. In diesem Kontext steht als erstes Verhandlungsthema „Erkrankungen des Kiefergelenks – Bedeutung für Funktion, Wachstum und kieferorthopädische Therapie“ im Focus der Diskussion. Hierbei handelt es sich um eine  vielschichtige und in jeder Hinsicht komplexe Themenstellung, die es wissenschaftlich evident zu beleuchten und auf den Punkt zu bringen gilt. Ich bin mir sicher, dass dieses hochaktuelle Thema  einen gegenseitig befruchtenden Dialog zwischen Praxis und Klinik auslösen wird.

Auch das zweite Hauptthema „Zahndurchbruchsstörungen – Ätiologie, Differentialdiagnostik und Therapie“ verspricht eine rege Auseinandersetzung mit neuesten Ergebnissen aus der klinischen Forschung sowie aus molekulargenetischen Forschungsansätzen der Grundlagenforschung, die prospektiv möglicherweise auch für die Entwicklung neuer interdisziplinärer Therapiestrategien bedeutsam sein könnten.

Beide Hauptthemen werden einführend durch Impulsreferate namhafter Referenten vorgestellt.

Die Verhandlung von wissenschaftlichen Fragestellungen im Rahmen der „Freien Vorträge“ und die  Präsentation interessanter Forschungsergebnisse in Form von wissenschaftlichen Postern runden das wissenschaftliche Programm ab und dokumentieren zugleich das moderne und breit aufgestellte Themenspektrum unseres Faches.

Wissenschaftlich attraktiv zu werden verspricht auch in diesem Jahr das „Symposium für den wissenschaftlichen Nachwuchs“. Es stellt für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein wichtiges Forum dar, in dem aktuelle noch nicht publizierte Untersuchungsergebnisse aus verschiedenen Bereichen der Grundlagenforschung, der Materialforschung und auch der klinischen Forschung präsentiert werden können. Dieses Parallelsymposium dokumentiert die Vielfalt der grundlegend wissenschaftlichen Aktivitäten der modernen Kieferorthopädie.

Erstmalig in diesem Jahr können wir Ihnen als neuen Programmpunkt einen Methoden-Workshop für Kieferorthopäden anbieten. Das Methoden-Seminar "Versorgungsforschung" erläutert die Themen "Qualitative Forschungsmethoden", "Klinische Register" sowie die "Sekundärdatenforschung".

Wir freuen uns sehr, Ihnen und Ihrem Praxisteam am Freitag den traditionellen „Tag für das Praxisteam“ zu den interessanten Themen „Warum und wie funktioniert Kieferorthopädie“ sowie „Der Richtige Umgang mit Kids und Co. – Kindgerechte Kommunikation und Führung beim Kleinkind, Kind und Jugendlichen“ anbieten zu können, den Sie sicherlich auch in diesem Jahr wieder rege nutzen werden. Und auch der bewährte Demo-Workshop wird wieder stattfinden. Auf Grund der immer noch überaus großen Nachfrage in 2016 nochmals zum Thema „Fotografie in der Kieferorthopädie“.

Gemeinsam mit der Dentalindustrie organisieren wir in Bonn wie gewohnt eine umfangreiche Fachausstellung, welche Ihnen die Möglichkeit bietet, die Vielfalt bewährter und innovativer Produkte vor Ort kennenzulernen.

Das attraktive Rahmenprogramm für die nicht kieferorthopädisch-wissenschaftlich orientierten Begleitpersonen greift in diesem Jahr die Entstehungsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland auf. Als weitere, sicherlich sehr willkommene Abwechslung zum straffen wissenschaftlichen Programm, bieten kulinarische Genüsse in entspannter Atmosphäre den erforderlichen Raum für kollegiale und private Gespräche.

In diesem Sinne darf ich Sie im Namen der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. sehr herzlich zu unserer Jahrestagung 2017 nach Bonn einladen. Ich persönlich erwarte anregende fachliche Diskussionen und viele persönliche Kontakte in angenehmer Umgebung.


gez. Prof. Dr. Ursula Hirschfelder
- Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. -

Platinsponsoren
Goldsponsoren
Silbersponsoren